Konzertmeisterin

Uta Heitmann, geb. Grashoff, wurde 1966 in Braunschweig geboren. Ihren ersten Akkordeonunterricht  bekam sie 1975 bei ihrem Vater, später an der Städtischen Musikschule in Braunschweig.
Von August 1987 bis Februar 1991 absolvierte sie ihr Akkordeonstudium am Hohner-Konservatorium in Trossingen. Anschließend genoss Uta Heitmann noch fast ein Jahr lang eine solistische Zusatzausbildung.
Seit November 1991 ist Uta Heitmann als Akkordeonlehrerin an der Musikschule im Bildungszentrum Wolfenbüttel angestellt. Dort leitet sie neben ihrer Unterrichtstätigkeit ein Akkordeon-Orchester und ein Akkordeon-Ensemble.


Uta Heitmann hat umfangreiche Spielpraxis in mehreren Orchestern gesammelt:

1980-1987: in den Akkordeon-Orchestern der Städtischen Musikschule Braunschweig mit Wolfgang Plagge
1982-2012: im Braunschweiger Akkordeon-Orchester e.V. unter der Leitung von Wilhelm Tschersig und Udo Menkenhagen, davon 15 Jahre als Konzertmeisterin und Solistin
1985-1987: im Niedersächsischen Akkordeon-Jugendorchester mit dem Dirigenten Heinz Both
1987-1991: im Hohner-Akkordeon-Orchester 1927 in Trossingen unter der Leitung von Karl Perenthaler und im Seminarorchester des Hohner-Konservatoriums in Trossingen mit dem Dirigenten Fritz Dobler
Seit 2012: Konzertmeisterin im neu gegründeten AkkordeonOrchester Braunschweig Udo Menkenhagen e.V.

Termine

Sonntag
1. Advent
03.12.17
16:00 Uhr

Das AdventsKonzert
Eintritt frei
Bartholomäuskirche
Braunschweig

Samstag 09.12.17
18:00 Uhr

Das AdventsKonzert gemeinsam mit
dem Kammerchor Braunschweig
Eintritt frei
St.-Magni-Kirche
Braunschweig

Sonntag 22.04.18
17:00 Uhr

Das AkkordeonKonzert
St.-Trinitatis-Kirche
Wolfenbüttel

Sonntag 06.05.18
17:00 Uhr

Das AkkordeonKonzert
St. Pauli-Kirche
Braunschweig