Orchester

Das AkkordeonOrchester Braunschweig Udo Menkenhagen wurde am 26. Juli 2012 von 13 engagierten Akkordeonisten gegründet, die allesamt mehrjährige Orchestererfahrung mitbringen. Inzwischen gehören dem Verein bereits mehr als 20 aktive und passive Mitglieder zwischen 18 und 67 Jahren an. Außerdem hat das Orchester mit Heinz Grashoff ein Ehrenmitglied.

Die künstlerische Leitung hat Udo Menkenhagen, der am Hohner-Konservatorium in Trossingen Akkordeon studiert hat und Lehrer für Akkordeon und Keyboard an der Städtischen Musikschule in Braunschweig ist.

Udo Menkenhagen und die Spieler sind in anderer Besetzung bereits mehrfach Preisträger des Internationalen Akkordeon-Festivals in Innsbruck und damit auch überregional bekannt geworden.

Das Repertoire des Orchesters umfasst daher neben Originalmusik für Akkordeon auch Bearbeitungen aus verschiedenen Epochen sowie gehobene Unterhaltungsmusik. Es steht damit dem allgemeinen Klischee des Akkordeons als „Schifferklavier“ oder „Quetschkommode“ entgegen.

Auch wenn die Bearbeitungen klassischer Meisterwerke für sinfonische Besetzung grundsätzlich als problematisch gelten, ist es Udo Menkenhagen in den letzten Jahren gelungen, ausgewählte klassische Werke, aber auch Werke des Barock, mit großem Erfolg für Akkordeonorchester zu arrangieren.

Über die Braunschweiger Grenzen hinaus bekannt wurden seine Bearbeitungen der „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin sowie des Klavierkonzertes Nr. 2 in F-Dur von Dimitri Schostakowitsch.

Sie wurden mit sehr großem Erfolg zusammen mit den Pianisten Wolfgang Zill und Hans-Jürgen Niemann als Solisten in Braunschweig aufgeführt, ebenso wie die von Udo Menkenhagen bearbeitete "Carmen-Fantasie" von George Bizet, mit dem leider viel zu früh verstorbenen Hans-Martin Zill (Querflöte).

Das Bestreben von Udo Menkenhagen, Solokonzerte mit anderen Instrumenten zu bearbeiten und aufzuführen soll auch in Zukunft beibehalten und durch entsprechende Aufführungen umgesetzt werden.

Das Orchester ist in 5 Stimmen aufgeteilt. Durch die interessante, ausgewogene Registrierung der hochwertigen Instrumente wird eine verblüffende Klangvielfalt und Transparenz erreicht.

Termine

Sonntag
1. Advent
03.12.17
16:00 Uhr

Das AdventsKonzert
Eintritt frei
Bartholomäuskirche
Braunschweig

Samstag 09.12.17
18:00 Uhr

Das AdventsKonzert gemeinsam mit
dem Kammerchor Braunschweig
Eintritt frei
St.-Magni-Kirche
Braunschweig

Sonntag 22.04.18
17:00 Uhr

Das AkkordeonKonzert
St.-Trinitatis-Kirche
Wolfenbüttel

Sonntag 06.05.18
17:00 Uhr

Das AkkordeonKonzert
St. Pauli-Kirche
Braunschweig